Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ein neuer Nike Air Force 1 entsteht mit Tarrago Sneakers Paint

Ein neuer Nike Air Force 1 entsteht mit Tarrago Sneakers Paint

Sabrina vom Schweizer Eck in Konstanz paintet gerade diese Nike Air Force 1 Sneakers. Sie hat jeweils auf planem Weiß begonnen und ist mithilfe der Tarrago Sneakers Paint schon ziemlich weit gekommen. Gespannt sind wir, was sie sich für ein Painting für den Midsole-Rand ausgedacht hat. In den kommenden Tagen wird das Geheimnis gelüftet, sobald das grüne Klebeband entfernt wird.

Beide Sneakers werden in der Werkstatt vom Schweizer Eck in Konstanz gerade fertiggestellt.

Derweil ist noch eine zweite Idee gediehen: Solche Tupfenmuster sind immer einmal wieder im Internet zu sehen. Hier kommt es auf ein gutes Auge sowie viel Verhältnismäßigkeit an, um den Schuh nicht zu überladen. Schließlich soll das Legere am sportlichen Sneaker erhalten bleiben und darüber hinaus mit einem individuellen Muster aufgewertet werden. Sich dabei auf den Sohlenrand zu konzentrieren, ist eine Möglichkeit, subtil Aufmerksamkeit zu erregen ohne das Erscheinungsbild des Schuhs stark zu berühren. Aber wir werden weiter unten noch sehen, dass sich die Painterin später doch anders entscheiden wird...

Schöne Kontraste mit der Tarrago Sneakers Paint auf dem Nike Air Force 1

Das grüne Band ist entfernt und die Konturen sind dank einer ruhigen Hand sowie der Tarrago Sneakersfarben sehr sauber gelungen. Orange sowie Blau bilden einen klassischen Komplementärkontrast der Farblehre und sehen daher sehr stimmig nebeneinander aus. Das helle Grün bringt zudem eine frische, peppige Note auf den Schuh. Tarrago Sneakers Paint steht, wie auch zu sehen ist, für intensive Farben, welche gut decken und recht schnell trocknen. Der Midsole-Rand wurde nun mit diversen Strichen unterteilt. Mal sehen, wie es dort noch weitergeht.

Ein paar zufällige Farbkleckse machen diesen Sneaker quasi zu einer Art Maßschuh.

"Frühlingshaft leicht" könnte dieses Design bezeichnet werden: Zwei Bilder weiter oben war bisher nur der Sohlenrand "besprenkelt" worden. Nun hat der gesamte Schuh diesen Look erhalten - mit Ausnahme der Zunge - und wirkt daher fast so wie eine gerade blühende Wiese, was vortrefflich zur aktuellen Jahreszeit und den Sonnentagen am See passt. Zur Technik werden wir die kommenden Tage Genaueres preisgeben.

Fertig - einer der beiden Sneakers erstrahlt nun in leuchtenden Farben statt purem Weiß!

Nach dem Verstärken der dunklen Linien am Midsole-Rand ist die Bemalung mittels der Tarrago Sneakers Paint nun komplett. Man beachte die sauber gearbeiteten Konturen sowie schön aufeinander abgestimmten Farben. Mit diesem Design lässt sich gut zum Ausdruck bringen, dass etwas mehr vom eigenen Sneaker erwartet wird als die großen Labels aus schnieken Schuhkartons liefern, ohne dabei zu übertreiben.

... der andere präsentiert sich in einem kunterbunten, jedoch nicht überladen wirkenden Frühlingswiesendesign.

Der zweite Teil der künstlerischen Gestaltung (rechter Sneaker) führte offenkundig auf einen ganz anderen Weg - nämlich in ein auf den ersten Blick eher chaotisch wirkendes Finale. Doch Farben sowie Dichte der Punkte bzw. Kleckse sind so geschickt gesetzt worden, dass der Schuh trotzdem leicht daherkommt und gut mit der Frühlingssonne harmoniert.

Zum Schluss gibt es noch eine Imprägnierung mit dem Tarrago Sneakers Protector.

Final bekommen beide Sneakers noch eine Imprägnierung mit dem Tarrago Sneakers Protector. Damit wird ihnen Resistenz gegen Wettereinflüsse verliehen und die Farben bleiben dadurch auch länger erhalten.